Warum ist Suchmaschinenoptimierung so wichtig?

Share on pinterest
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Warum-SEO-wichtig-ist

Du möchtest wissen, warum Suchmaschinenoptimierung für dich und dein Unternehmen so wichtig ist? Und was es überhaupt mit Neukundengewinnung zu tun hat?

All das und vieles mehr erfährst du hier.

Warum SEO - Inhaltsverzeichnis

Was ist Suchmaschinenoptimierung?

Suchmaschinenoptimierung – auch SEO genannt – ist ein Instrument des Online Marketings. Hierbei geht es im Grunde darum, eine Website so zu gestalten, dass Google sowohl den Aufbau als auch die Inhalte der Website verstehen, bewerten und in den Google Suchergebnissen ausspielen kann.

Für die Onpage-Optimierung gibt es rund 200 Faktoren, die Google für das Ranking der jeweiligen Seiten einer Website berücksichtigt. Dabei spielen vor allem folgende Faktoren eine große Rolle:

  • Struktur der Website
  • Technik der Website
  • Inhalt der Website

Aber warum genau ist Suchmaschinenoptimierung so wichtig für dich? Und was nützt es dir, wenn Google versteht, worum es auf deiner Website geht? Die Antwort ist recht plausibel – Google liebt es seine User glücklich und zufrieden zu machen. Das bedeutet, wenn ein User bei Google nach etwas sucht, möchte Google dem User die besten Ergebnisse ausspielen. Das kann Google nur, wenn es die Inhalte deiner Website kennt. Denn dann kann Google deine Website prüfen und entscheiden, ob deine Website-Inhalte zur Suchintention des Users.

Sucht der User bei Google bspw. nach Sommer DIY-Ideen, möchte Google dem User auch passende Website-Ergebnisse liefern, die sich mit Sommer DIYs beschäftigen und nicht mit themenfremden Inhalten wie bspw. pflegeleichten Balkonpflanzen. Google’s Ziel ist es, die beste User-Erfahrung mit den ausgespielten Suchergebnissen zu erreichen.

Wie du vielleicht vermuten kannst, ist SEO ein sehr komplexes Themengebiet, denn es gibt so viele Websites da draußen, die alle in den Google Suchergebnissen auf Seite 1 ranken möchten. Viele Websites bedeutet auch viel Konkurrenz und das wiederum bedeutet, dass es kein einfacher Weg ist auf Seite 1 zu ranken. 

Hierfür benötigst du:

  • eine klare Strategie
  • Fokus
  • mehrwertschaffenden Content
  • Kontinuität und Fleiß
  • viel Geduld

SEO-Maßnahmen sind nicht von kurzfristiger Natur, sondern bringen mittel- bis langfristige Erfolge. Es kann Wochen oder Monate dauern, bis sich das eigene Ranking bei Google durch strategisch sinnvolle SEO-Maßnahmen verbessert. Dafür sind die erzielten SEO-Ergebnisse nachhaltig, verursachen keine extra Kosten (wie bspw. bezahlte Werbeanzeigen) und können dir über Jahre hinweg organischen Traffic liefern, der dir Neukunden generieren kann. Und genau das sind die Gründe, warum Suchmaschinenoptimierung so wichtig für dich ist.

Wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung?

Google Crawler

Nun wissen wir, was Suchmaschinenoptimierung ist. Aber wie funktioniert es? Wie weiß Google, welche Inhalte du auf deiner Website darstellst? All dies passiert mit Hilfe des Google Bots (siehe Grafik). Dieser scannt deine Seiten und überprüft, welche Elemente du nutzt und inwiefern du die Google Ranking Faktoren beachtet hast. Bei der nächsten Suchanfrage eines Users spielt Google die passenden, bestmöglichen Suchergebnisse aus.

Fokus- und Supporting-Keywords

Wie sagst du Google aber nun, um welche Themen es auf deinen Seiten geht? Dies tust du anhand der Keywords, welche ein elementarer Grundbaustein von SEO sind. Keywords sind sogenannte Schlüsselbegriffe, die das Thema einer Seite darstellen. Dabei gibt es Fokus-Keywords (oder Haupt-Keyword) und Supporting-Keywords (oder Neben-Keywords).

Das Fokus-Keyword bestimmt das Hauptthema deiner Seite und wird mit den Neben-Keywords unterstützt.

Mithilfe des Fokus-Keywords gestaltest du wichtige Elemente deiner Seite. Wichtig hierbei ist, dass jede Seite ein individuelles und einzigartiges Fokus-Keyword enthält. Warum? Weil jede Seite auf nur ein Keyword optimiert werden kann, da du je Seite nur eine URL, einen Seitentitel und eine H1-Überschrift hast.

Wie du das richtige Fokus-Keyword bestimmst, erfährst du im Beitrag „Keyword-Recherche„. Und in meiner SEO-Checkliste verrate ich dir, welche Elemente deiner Seite du unbedingt mit deinem Fokus-Keyword gestalten solltest, damit deine Seite SEO-optimiert ist.

Ranking Faktoren Struktur und Navigation

Neben den Keywords gibt es weitere Ranking-Faktoren, die auf dein Google-Ranking einen Einfluss haben. Deine Website sollte insgesamt eine klare und übersichtliche Struktur sowie eine benutzerfreundliche Navigation haben. Dies ist zum einen wichtig, damit der Google Bot den Aufbau und den Inhalt schnell greifen und verstehen kann. Und zum anderen ist es aus User-Sicht notwendig, denn dieser muss deine Website auf den ersten Blick verstehen. Tut er es nicht, besteht die Gefahr, dass du den User verlierst, indem er deine Website verlässt.

Ein weiterer technischer Aspekt ist die Ladezeit deiner Seiten. Auch hier besteht die Gefahr, dass der User deine Website verlässt, wenn die Seiten nur langsam laden. Kein User möchte ewig warten müssen. Laut dem SEO-Tool Sistrix verlassen bereits 25% der User eine Website, wenn die Ladezeit der Seite vier Sekunden beträgt (Quelle: Sistrix-Wissensdatenbank).

Es gibt noch unzählige weitere Google Ranking-Faktoren, auf die ich hier nicht alle eingehen kann. Dennoch möchte ich zwei weitere, sehr wichtige Faktoren ansprechen – Content und interne Links.

Ranking Faktor Content

Dein Content ist das Herzstück deiner Website und bringt sie zum Leben. Deswegen ist es auch wichtig, welchen Content du auf deiner Website veröffentlichst. Denn mit deiner Website verfolgst du ein Ziel (z.B. neue Kunden gewinnen, Newsletter-Anmeldungen, Anfragen erhalten, Verkäufe generieren), welches du mithilfe des Contents erreichen möchtest.

Dies erreichst du nicht, indem du nach Lust und Laune willkürliche Themen auf deiner Website veröffentlichst, die du spannend findest. Nein, du solltest verstehen, was deine Zielgruppe braucht, wo Ihre Interessen und Bedürfnisse liegen und dementsprechend einen Content mit Mehrwert kreieren. Nur so hast du eine Chance, deine User (= potenziellen Kunden) zu erreichen.

Außerdem kannst du dich durch den zielgruppenrelevanten Content als Experte positionieren und dadurch ihr Vertrauen gewinnen.

Ranking Faktor interne Links

Der zweite Punkt betrifft die internen Links. Auch die sind wieder für Google und für den User wichtig. Anhand der internen Links kann der Google Bot sich durch deine Seiten crawlen und bekommt anhand der Struktur und den verwendeten Keywords auf den Seiten ein besseres Verständnis für das große Ganze deiner Website und kann diese dementsprechend bei geeigneten Suchanfragen ranken.

Der User erhält über die internen Links die Möglichkeit, weiter durch deine Website zu stöbern und andere für ihn interessante Themen zu entdecken. Somit kannst du die Verweildauer der User auf deiner Website erhöhen und der User bekommt einen immer besseren Eindruck von dir, deinen Fähigkeiten und deinem Mehrwert.

Relevanz von Suchmaschinenoptimierung

Aber wozu solltest du dir all die Mühe machen und dir eine für dich geeignete Strategie überlegen? Warum kannst du nicht einfach Inhalte erstellen, auf die du Lust hast? Ganz einfach – du möchtest online sichtbar werden und zwar mit deiner Website und deinen Produkten bzw. Dienstleistungen.

Und das schaffst du nur, wenn du

  • deine Zielgruppe kennst
  • die Interessen und Bedürfnisse deiner Zielgruppe kennst
  • die User-Intention berücksichtigst
  • Content mit Mehrwert für deine Zielgruppe schaffst

Nur wenn du online sichtbar bist, hast du die Möglichkeit, von deiner Zielgruppe gefunden zu werden und diese User in Neukunden zu verwandeln. Wenn du online sichtbar bist, kommen die Kunden zu dir und nicht andersherum. Du musst keine unangenehme Kaltakquise mehr betreiben oder Unmengen an Werbebudget für bezahlte Anzeigen ausgeben.

8 Kommentare zu „Warum ist Suchmaschinenoptimierung so wichtig?“

  1. Pingback: Metadaten sind deine kostenlosen Google-Anzeigen

  2. Pingback: Website Traffic generieren | Denise Noetzel

  3. Pingback: Verständliche Tipps zum Website Aufbau

  4. Pingback: Website Optimierung - so beeinflusst sie Deinen Erfolg

  5. Pingback: Online Marketing Strategie - so gewinnst Du neue Kunden

  6. Pingback: Content Marketing Definition | Was steckt dahinter?

  7. Pingback: 7 Tipps, wie Du einen erfolgreichen Blog erstellen kannst

  8. Pingback: 3 Tipps, um bei Google gefunden zu werden | Denise Noetzel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.