10 Gründe, warum SEO für Unternehmen wichtig ist

Warum-SEO-wichtig-ist

Du hast schon öfter etwas von SEO (Suchmaschinenoptimierung) gehört und fragst dich, warum SEO für Unternehmen wichtig ist? In diesem Blogartikel kläre ich dich auf und verrate dir X Gründe bzw. Vorteile, warum du SEO nutzen solltest.

Warum SEO wichtig ist

Sicherlich hast du für dein Business eine eigene Website, auf der du sowohl dich als auch deine Angebote bzw. Dienstleistungen präsentierst. Mit viel Arbeit und Zeit hast du sie dir erstellt oder vielleicht auch erstellen lassen.

Das hat Wochen oder Monate gedauert und nun ist sie endlich fertig – deine eigene Website. Du platzt fast vor Stolz, Freude und Neugier und kannst es kaum abwarten, dass die ersten Besucher:innen auf deine Website kommen.

Doch irgendwie passiert nicht viel. Und auch wenn du dich selbst googelst, findest du deine Webseiten nur irgendwo ganz hinten bei Google.

Zack, ist deine Freude Vergangenheit.

Damit du dem entgegenwirken (oder im Idealfall vorbeugen) kannst, kommt SEO ins Spiel. SEO steht für Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization). Das wiederum bedeutet, dass du sowohl deine Website als auch deine Website-Inhalte so gestaltest, dass Google deine Seiten gerne seinen Nutzer:innen anzeigen mag. Und das tut Google nur, wenn Google überzeugt ist, dass deine Webseite inhaltlich genau zur Suchanfrage des Users passt und der User bei dir genau das findet, wonach er gesucht hat.

Natürlich schaut Google ganz genau, was die Suchabsicht des Users ist, welche Seiten du Google bereitstellst und auch, was dein Wettbewerb zu bieten hat.

Du merkst also schon, dass da viele Punkte zusammen kommen, um bei Google auf Seite 1 zu landen. Aber genau dafür gibt es SEO. Und deshalb braucht deine Website auch SEO.

10 Gründe, warum du SEO betreiben solltest

Bevor ich im Detail auf die zehn machtvollen Gründe eingehe, warum SEO in deinem Online-Marketing nicht fehlen darf, möchte ich dir einen kleinen Überblick darüber geben:

Grund #1: Sichtbarkeit in Suchmaschinen

Wenn du in der Google-Suche oben erscheinen möchtest, ist Suchmaschinenoptimierung die ideale Möglichkeit. Denn damit gestaltest du deine Website genau so, dass du die Bedürfnisse deiner Zielgruppe erfüllst und passende Inhalte suchmaschinenoptimiert erstellst. Das Ergebnis davon sind zufriedene User. Und Google mag zufriedenen User, weshalb Google gerne deine Webseiten ausspielt.

Grund #2: Website sichtbar machen

Sichtbarkeit in Suchmaschinen bedeutet gleichzeitig auch eine bessere Auffindbarkeit bei Google. Ist dein Ziel für dein Unternehmen bzw. deine Website also mehr Sichtbarkeit im Web, ist SEO-Optimierung notwendig. 

Grund #3: Position bei Google verbessern

Die Vorteile von SEO sind neben genereller Sichtbarkeit und Reichweite in Suchmaschinen, dass du auch einzelne Seiten deiner Website pushen und ihre Position bei Google verbessern kannst. Vor allem, wenn deine Webseiten auf Seite zwei oder drei bei Google ranken, kannst du mit einigen SEO-Maßnahmen dafür sorgen, dass sich ihr Ranking auf die erste Seite verbessert.

Das sollte auch immer das Ziel von deiner SEO-Strategie sein, da über 90 % aller Klicks auf der ersten Seite bei Google stattfinden. Das bedeutet, wenn du über Google online sichtbar werden und Website-Traffic generieren möchtest, benötigst du Google-Rankins auf Seite 1 – im Idealfall noch unter den Top3-Suchergebnissen.

Grund #4: Die richtigen Besucher:innen anziehen

Hoher Website-Traffic alleine bringt dir auch nichts, wenn du die „falschen“ Menschen auf deiner Website hast. Das ist wie bei Instagram, wo viele immer nur auf den Wachstum der Follower-Zahl achten. Nur was bringen dir viele Follower, wenn niemand von ihnen mit deinem Content agiert, geschweige denn deine Produkte kauft? Und genauso verhält es sich auch mit deinem Website-Traffic. Es nützt dir nichts, wenn du jeden Monat 10.000 willkürliche Menschen auf deine Website ziehst, die dort dann keine Inhalte finden, die sie tatsächlich interessieren und aufgrund dessen deine Website wieder schnell verlassen. 

Bei deinen Website-Besucher:innen geht es viel mehr um Qualität als um Quantität. Habe lieber „nur“ 500 monatliche Besucher:innen auf deiner Website, die dann aber auch an deinen Inhalten interessiert sind und über die Zeit zu echten Kund:innen werden können.

Und mit SEO schaffst du genau das – du ziehst deine Zielgruppe an und nicht fremde Menschen, die mit deinem Angebot nichts anfangen können.

Grund #5: Neue Kund:innen gewinnen

Wie eben schon im SEO-Grund #4 erwähnt, hat SEO den besonderen Vorteil, dass du deine potenziellen Kund:innen auf deine Website ziehst. Wenn du deine Website-Inhalte und deine Website-Struktur SEO-konform gestaltest, deinen Website-Besucher:innen eine tolle Nutzererfahrung bietest und ihnen genau das gibst, wonach sie bei Google gesucht haben, dann kannst du deine Leser:innen in echte Kund:innen verwandeln.

Und das coole ist, dass deine potenziellen Kund:innen zu DIR kommen, weil sie dich bei Google finden. Du brauchst also keine nervige Kalt-Akquise betreiben, mit der du die Menschen wahrscheinlich eher verschreckst, statt von deinem Angebot überzeugst.

Grund #6: Markenbekanntheit & Vertrauen aufbauen

Ein weiterer Pluspunkt von SEO ist, dass du mehr Bekanntheit für deine Marke gewinnen und Vertrauen zu den Google-Usern aufbauen kannst? Denn sobald deine Webseiten bei Google ganz vorne zu finden sind, wird deine Zielgruppe auf dich aufmerksam. Und je öfter sie dich bzw. deine Website in den Google-Suchergebnissen findet, desto eher kann sie sich an dich erinnern und desto mehr fängt deine Zielgruppe an, dich als Expert:in wahrzunehmen und dir zu vertrauen. Und das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Kundengewinnung und Kundenbindung.

Grund #7: SEO ist nachhaltig

Der Nachteil von SEO ist zwar, dass es mehrere Wochen oder auch Monate dauern kann, bis du die Erfolge deiner SEO-Arbeiten ernten kannst. Aber der große Vorteil von SEO ist, dass diese Erfolge langfristig und somit nachhaltig sind.

Das ist auch der Grund, warum SEO kosteneffizient ist – du steckst zwar vor allem am Anfang viel Zeit und Arbeit in die Optimierung deiner Website und deiner Website-Inhalte, aber auf lange Sicht gewinnst du damit neue Kund:innen und generierst Umsätze.

Grund #8: Auch ohne Budget sichtbar werden

Dieser SEO-Nutzen ist vor allem für kleine Unternehmen oder frisch gewordene Selbstständige sehr interessant: Du brauchst für SEO kein zusätzliches Media-Budget, wie du es bspw. bei Google- oder Facebook-Werbeanzeigen benötigst.

Du kannst SEO also entweder alleine umsetzen und hast dann neben der Arbeitszeit und ein paar SEO-Tools keine weiteren Kosten. Oder du lagerst die SEO-Umsetzung aus und hast dann „nur“ die Dienstleistungskosten.

Grund #9: Nutzer:innen wissen, was sie wollen

Du kennst es bestimmt von diversen Social-Media-Plattformen, dass du erstmal mit verschiedenen Maßnahmen Follower für dich gewinnen musst und diesen dann mit deinem Content aufzeigen musst, dass sie ein „Problem“ haben (bspw., dass SEO für sie wichtig ist). Diese Follower sind also sogenannte „kalte Kontakte“, die du aufwärmen musst.

Bei den Google-Usern ist es anders. Sie sind bereits warme Kontakte, da sie ja bereits auf der Suche nach etwas Konkretem sind, wobei du ihnen helfen kannst. Sie wissen schon, dass sie ein bestimmtes Problem oder ein bestimmtes Bedürfnis haben und sind nun auf der Suche nach einer optimalen Lösung dafür.

Du kannst sie mithilfe von SEO-Maßnahmen auf deine Website ziehen und je nachdem wo sie in der Customer Journey stecken, entweder mit Blogbeiträgen oder mit deinen Angeboten abholen und sie im Idealfall als Kund:innen gewinnen.

Grund #10: Andere Marketing-Kanäle profitieren von SEO

Suchmaschinenoptimierte Seiten helfen dir nicht nur dabei, dass sich deine Position bei Google und somit deine Auffindbarkeit und Sichtbarkeit verbessert, sondern liefert dir auch Vorteile für andere Marketing-Kanäle.

Beispielsweise können sich durch gut umgesetztes SEO die Klickpreise bei deinen Google-Werbeanzeigen verringern. Hier kommt es bei den Google-Suchkampagnen nämlich u.a. auf den Qualitätsfaktor an und dieser ergibt sich wiederum aus dem Zusammenspiel von gebuchten Keywords, Anzeigengestaltung und der verlinkten Seite auf deiner Website.

Ein weiteres Beispiel ist die Nutzerfreundlichkeit deiner Website, die auch im SEO-Bereich extrem wichtig ist. Ist diese also gegeben, hast du auch zufriedene Nutzer:innen, welche du bspw. von Instagram, Facebook oder deinem Newsletter auf deine Website leitest.

 SEO bietet dir also so viel mehr als nur Sichtbarkeit bei Google.

Fazit

Ich denke, die zehn Gründe haben dir bewusst gemacht, warum SEO für Unternehmen so unerlässlich ist. Wenn du jetzt also auch deine Website sichtbar machen und in der Google-Suche oben erscheinen möchtest,

Denise Noetzel – SEO-Expertin

Denise Noetzel

SEO-Expertin für Selbstständige

Ich helfe Selbstständigen dabei, wie sie SEO für sich und ihr Business umsetzen können, um langfristig und nachhaltig von ihrer Zielgruppe bei Google gefunden zu werden. 

SEO E-Book
50 SEO-Booster
SEO-Angebote
Aktuelle Blogbeiträge
Du hast Fragen?

Dann schicke mir gern eine E-Mail oder eine Nachricht.

>>> Melde dich jetzt 

Affiliate KWFinder

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von mangools.com zu laden.

Inhalt laden

Affiliate Canva Pro

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erstelle in 6 Schritten deinen SEO-Content

Der Schritt-für-Schritt-Fahrplan für SEO-Anfänger:innen